Der Podcast

„Treffen sich Welten“ ist ein Ort der Begegnung – von vermeintlich unterschiedlichen (Lebens-)Welten. Schließlich hat der Alltag eines Profisportlers auf den ersten Blick kaum etwas gemein mit der Routine einer Wissenschaftlerin im Labor. Und auch eine Künstlerin oder ein Politiker dürften nur selten die Zeit finden, um mit Forscherinnen und Forschern intensiv über die großen Fragen des Lebens zu sprechen. Schade eigentlich, dachten wir, und haben diesen Podcast ins Leben gerufen. Hier treffen bekannte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf Prominente aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport. Dabei geht es um Themen, die uns alle bewegen: Mut, Neugier und die Leidenschaft fürs eigene Tun. Aber auch das Klima, die Suche nach Wahrheit oder die Zukunft der Künstlichen Intelligenz beschäftigen uns. Neue Einsichten sind da vorprogrammiert.

 

Der Moderator

Richard Fuchs ist freier Wissenschaftsjournalist, Radiomacher und neugieriger Beobachter verschiedenster Welten. Seine Features und Berichte erscheinen bei Deutschlandfunk Kultur, SWR und weiteren öffentlich-rechtlichen Sendern. Als Medientrainer und Dozent ist er auch am Nationalen Institut für Wissenschaftskommunikation (NaWik) tätig.

 

Die Klaus Tschira Stiftung

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Ihre drei Förderschwerpunkte sind: Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein.

 

 

Kontakt

Klaus Tschira Stiftung gGmbH
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
D-69118 Heidelberg
+49 (6221) 533-100
kommunikation@klaus-tschira-stiftung.de

Folgen Sie uns